1. PSC Lüneburg - BC Break Lübeck 2   1:5

Steffen, Opa und Ziad machten sich am Sonntag auf den Weg nach Lüneburg, um das vom 3. Spieltag verlegte Spiel gegen den dortigen 1. PSC nachzuholen. Die Gastgeber hatten mit Michaela Ehemann, Christopher Hild und Dieter Schuster ihre "auf dem Papier" stärksten Spieler aufgeboten.

Für alle Beteiligten sollte es auf extrem schwer zu bespielenden Tischen ein sehr langer Nachmittag werden, denn von den sechs Partien gingen fünf über die volle Distanz von fünf Frames. Nach langem Hin und Her, wechselnden Führungen und vielen engen Frames stand diesmal am Ende des Tages erfreulicherweise ein deutlicher 5:1-Sieg für uns. Dabei wurden die Lüneburger sicher etwas unter Wert geschlagen, denn so deutlich wie das Ergebnis war der Leistungsunterschied nun auch wieder nicht. Unsere Jungs hatten in den entscheidenden Momenten diesmal eben meist das bessere Ende für sich, das haben wir in den letzten Wochen leider auch schon mal anders gesehen.

Ergebnisse

Weiter geht's für uns am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel gegen das verlustpunktfreie Top-Team vom SCSC Kiel 1.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok