PBC The Gamblers 1 - BC Break Lübeck 2   1:5

Der Spielplan führte uns am 8. Spieltag nach Itzehoe, wo die 1. Mannschaft der Gamblers unser Gastgeber war. Die Schwere der Aufgabe beim ehemaligen mehrfachen Oberligameister war uns im Vorfeld durchaus bewusst, dennoch wollten wir für den Kampf um den Klassenerhalt mindestens einen Punkt mit nach Lübeck nehmen.

Unsere Gastgeber mit ihrer Stammbesetzung Jörg Huster, Stefan Röttmer und Wolfram Kästner, wir diesmal komplett (also zu viert) mit der Option auf einen Wechsel zur Pause. Es starteten Opa, Ziad und Steffen. Ziad brachte uns mit seinem sicheren 3:0 gegen Wolfram in der Gesamtwertung mit 1:0 in Führung. Itzehoe konnte allerdings ausgleichen, da Steffen trotz gutem Spiel und einer 26 gegen Stefan mit 0:3 den Kürzeren zog. Die dritte Partie Jörg gegen Opa dauerte am längsten, da sich beide Spieler nichts schenkten und den Gegner immer wieder mit guten Sicherheiten unter Druck setzten. Nachdem Opa den ersten Frame noch verloren hatte drehte er die Partie mit einem grandiosen zweiten und einem nicht weniger beeindruckenden dritten Frame. Frame vier, eine ganz knappe Geschichte, brachte letztendlich die Entscheidung zu unseren Gunsten, neuer Spielstand: Itzehoe 1, Lübeck 2.

Im zweiten Durchgang ersetzte ich Steffen und musste gegen Wolfram antreten. Auf einem gut zu bespielenden Tisch in einem herrlich offensiven Duell ganz nach meinem Geschmack fand ich sehr schnell ins Spiel und ging auch zügig mit 2:0 Frames in Führung. Wolfram wollte sich allerdings nicht so einfach geschlagen geben und verkürzte nach guter Leistung im dritten Frame auf 1:2. Im vierten Frame ging es um Schwarz, nach mehreren Pottversuchen legte mir Wolfram die Schwarze vor die Ecktasche und die Weiße 40 cm daneben...  Danke schön. Damit stand es 3:1 für Lübeck und wir hatten zumindest den angestrebten Punkt schon in der Tasche. An den beiden anderen Tischen führten zu diesem Zeitpunkt meine Mitspieler jeweils 2:1, da sollte doch auch hinsichtlich Gesamtsieg was gehen...  Und es ging: Opa dominierte den vierten Frame seiner Partie gegen Stefan und gewann diesen recht sicher und somit auch sein zweites Spiel an diesem Tag. Damit 4:1 für Lübeck, der Sieg war uns somit nicht mehr zu nehmen. Bei der letzten laufenden Partie war nun natürlich etwas die Luft raus, nachdem Jörg den vierten Frame gewann konnte Ziad den fünften für sich entscheiden. Das war dann auch sein zweiter Tagessieg, zudem erzielte er das Tageshöchstbreak mit einer 31. Glückwunsch.

Mit bislang drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen haben wir derzeit eine ausgeglichene Bilanz und insgesamt 10 Punkte auf dem Konto. Weiter geht's für uns in 14 Tagen mit einem Heimspiel gegen den Tabellendritten, die 2. Mannschaft des SC Hamburg.

Ergebnisse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok