BC Queue Hamburg 3 - BC Break Lübeck   5:3

30.05.2010. Heute musste die Pool-Mannschaft bei der dritten Vertretung des BC Queue Hamburg eine 3:5-Niederlage einstecken. Tragisch ist das allerdings nicht, denn dadurch, dass der PBV Queue Wandsbek 2 gestern nicht über ein Unentschieden in Rendsburg hinaus kam, hat unsere Mannschaft nun auch rechnerisch den Klassenerhalt sicher. Herzlichen Glückwunsch hierzu.

Die erste Halbzeit in Hamburg war ausgeglichen, Siegen von Olav (6:4 gegen Lars Lykke im 8-Ball) und Yannick (8:6 gegen Stefan Müller im 9-Ball) standen Niederlagen von Moritz (61:100 im 14/1 gegen Marco Spitzki) und Oliver (6:7 nach zwischenzeitlicher 5:2-Führung im 10-Ball gegen Markus Johannsen) gegenüber.

BC Break Lübeck - 1. BC Schwerin 1   5:3

29.05.2010. Am heutigen Nachmittag besiegte unsere Pool-Ligamannschaft in der Verbandsliga den Tabellenvierten 1. BC Schwerin 1 mit 5:3.

Die Weichen wurden bereits in der ersten Halbzeit auf Sieg gestellt, denn Olav mit einem soliden 6:2 (8-Ball) gegen Martin Gruner, Oliver mit einem zum Ende hin knappen 8:6 (9-Ball) gegen Matthias Kröpekin und Stefan mit einem sicheren 7:3 (10-Ball) gegen Torsten Sorge konnten ihre Partien gewinnen. Lediglich Moritz zog beim 14/1 gegen Marc Trepte mit einem 69:100 den Kürzeren.

Der zweite Durchgang endete ausgeglichen, sowohl unsere Jungs als auch die Gäste aus Schwerin konnten jeweils zwei Spiele gewinnen. Oliver unterlag im 10-Ball mit 2:7, Moritz im 9-Ball trotz zwischenzeitlicher 6:4-Führung noch mit 6:8. Stefan gewann seine 8-Ball-Partie mit 6:4 und Olav sein 14/1 mit 100:59.

Am morgigen Sonntag gastiert unsere Mannschaft beim BC Queue Hamburg 3 und könnte mit einem Sieg den Klassenerhalt auch rechnerisch endgültig klar machen.

Spieltagverlegung

Der NBV hat die beiden letzten Punktspiele (betrifft BCB 1) in der Verbandsliga vom 03./04. Juli auf den 19./20. Juni vorverlegt, da am ursprüglichen Wochenende die DBU ein Qualifikationsturnier zur DM 14/1 in Kiel angesetzt hat.

Stefan B. und René für die 1. Liga qualifiziert

16.05.2010. Am gestrigen Samstag fand im BreakHouse das Qualifikationsturnier um die letzten beiden freien Plätze in der 1. Hausliga Snooker statt. Neun Teilnehmer fanden sich um 10:00 Uhr im Vereinsheim ein. Eine Fünfer- und eine Vierergruppe ermittelten im Modus Jeder gegen Jeden ("Best of 3") ihre Gruppenrangliste. Zum Abschluss des Tages spielten die Gruppenersten über Kreuz gegen die Gruppenzweiten die beiden zukünftigen Erstligisten aus ("Best of 5").

In Gruppe 1 mit René, Ralf L., Stefan B., Willy und Eddie konnte sich der favorisierte Stefan mit nur einem Frameverlust ungefährdet den Gruppensieg sichern. Der zweite Platz in dieser Gruppe war lange Zeit offen, vor den beiden letzten Partien hatten noch alle vier weiteren Gruppenmitglieder eine realistische Chance. René schaffte es schließlich, auch Dank seines überzeugenden Sieges in seinem letzten Gruppenspiel gegen Willy.

Gruppe 2 (Andrea, Djan, Reinhard und Sascha) gewann Andrea mit drei Siegen und 6:0 Frames. Platz 2 wurde im letzten Gruppenspiel direkt zwischen Djan und Sascha ausgespielt, beide gingen mit zuvor einem Sieg und einer Niederlage in diese Partie. Sascha holte zwar den ersten Frame, Djan neben dem zweiten jedoch auch den entscheidenden dritten und sicherte sich damit knapp die Endrundenteilnahme.

Die Partien ...

Punkteteilung nach wechselhaftem Verlauf: BC Break Lübeck - 1. PBV Pinneberg 1   4:4

25.04.2010. Am heutigen Nachmittag kam es zur Partie unserer Pool-Mannschaft gegen den 1. PBV Pinneberg 1. In der ersten Halbzeit lief es richtig gut für unsere Mannschaft: Moritz gewann mit 100:24 absolut verdient gegen William Limpens im 14/1, Olav trotz verhältnismäßig schlechtem Spiel gegen Matthias Schmidt mit 6:5 (8-Ball) und Stefan nach guter Partie mit 7:3 gegen Andreas Fittschen (10-Ball). Lediglich Yannick musste immer einem Rückstand hinterher laufen und unterlag gegen Oliver Grahl im 9-Ball mit 4:8.

Im zweiten Durchgang sollte sich das Blatt dann wenden. Die eingewechselte Claudia im 10-Ball (3:7 gegen Matthias), Moritz im 9-Ball (4:8 gegen William) und Stefan im 8-Ball (4:6 gegen Oliver) mussten jeweils Niederlagen einstecken. Nur gut, dass Olav eine sehr gute und souveräne 14/1-Partie spielte und mit dem 100:52 gegen Andreas wenigstens eine Punkteteilung für den BC Break sicherstellte.

Damit bleibt unsere Mannschaft weiterhin im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Auswärtssieg ! BV Chalker Rendsburg 1 - BC Break Lübeck   3:5

24.04.2010. Am heutigen Nachmittag gewann unsere Pool-Mannschaft beim Tabellenschlusslicht BV Chalker Rendsburg mit 5:3 und entledigte sich damit fünf Spiele vor dem Saisonende nahezu aller Abstiegssorgen.

Spiel 1 - 14/1: Lars Weihmann - Moritz Thomas 95:100.   Ein Kampf-14/1 vom Feinsten. Nach 3 Std. gewinnt Moritz die Nervenschlacht.

Spiel 2 - 8-Ball: Arnold Meyer - Olav Ehlers 5:6.   Olav liegt schnell 1:3 zurück. Über Sicherheiten, Kampf und einige gute Bälle findet er dann aber doch ins Spiel und gewinnt knapp.

Spiel 3 - 9-Ball: Uwe Hamann - Yannick Charigault 8:7.   Yannick muss von Anfang an einem Rückstand hinterher laufen. Versucht alles, gleicht zum 7:7 aus. Am Ende soll es dann aber doch nicht sein.

Spiel 4 - 10-Ball: Thomas Kruse - Oliver Blanck 7:6.   Oliver kommt gut ins Spiel und führt mit 4:1. Aber dann fällt die Weiße ein paar Mal zu viel, so dass Oliver den Sieg noch abgeben muss.

Halbzeitstand 2:2.

Andrea holt sich mit einem 2:1-Erfolg den Titel !

Andrea 2010 LM18.04.2010 Andrea ist neue Norddeutsche Meisterin der Damen im Snooker des Norddeutschen Billardverbandes. In einem umkämpften Finale besiegte sie am heutigen Vormittag in Kiel ihre Gegnerin Sigrid Kahl vom Hamburger Snookerclub mit 2:1.

Die Hamburgerin erwischte den besseren Start und ging mit Rot und Schwarz zunächst in Führung. Im Laufe des Frames konnten beide Spielerinnen ihre Nervosität nie ganz verbergen, Sicherheitsspiel stand bei beiden im Vordergrund. Andrea fand jedoch besser als ihre Gegnerin ins Spiel und konnte den ersten Frame beim Endspiel auf die Farben mit Braun endgültig klar machen.

Im zweiten Frame lag Sigrid fast durchgehend knapp vorne. Diese Führung verteidigte sie bis zum Ende dieses Durchgangs. Somit musste ein dritter Frame die Entscheidung bringen.

Dieser "Decider" begann für die Hamburgerin sehr unglücklich. Beim Anstoß das Pack verfehlt, im zweiten Versuch (die Weiße lag direkt vor der "gelben Tasche") erneut an den Roten vorbei und auf dem Rückweg von der Kopfbande die Schwarze getroffen. Damit insgesamt elf Foulpunkte von Sigrid für Andrea. Danach entwickelte sich ein Frame, der mehr und mehr Vorteile für Andrea sah. Unsere Spielerin zog zwischenzeitlich auf knapp 40 Punkte Vorsprung davon. Sigrid schaffte zwar im Anschluss nochmal eine 16, gefährden konnte sie aber Andrea in diesem Frame nicht mehr.

Nach knapp drei Stunden Spielzeit heißt die neue Norddeutsche Meisterin im Snooker des NBV Andrea Jonasson vom BC Break Lübeck. Damit hat sie sich für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Ende 2010 in Bad Wildungen qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg !

Bilder : Bilder-Galerie > NBV-Veranstatungen > Norddeutsche Meisterschaften 2010 - Damen Snooker

Wieder knapp verloren:   SC Hamburg 4 - BCB 2   7:5

11.04.2010. Beim Gastspiel in Hamburg musste unsere Zweitvertretung erneut eine knappe Niederlage einstecken. Willy Johannsen, Jörg "Eddie" Edler und Sascha von Rolbeck (in seinem ersten Punktspiel) trafen auf Carina Krause, Philipp Utech und Michael Büsching.

Willy unterlag zum Auftakt Philipp mit 0:2, Eddie trennte sich von Michael 1:1 und Sascha besiegte Carina mit 2:0. Mit dem 3:3 zur Halbzeit konnte unsere Mannschaft gut leben, ein Punktgewinn schien zum Greifen nahe. Doch leider wurde auch diesmal nichts daraus. Im zweiten Durchgang unterlag Eddie Philipp mit 0:2. Saschas Partie gegen Michael endete zwar mit einem Unentschieden, da jedoch auch Willy gegen den eingewechselten Lars Harms "nur" 1:1 spielte, reichte es im Gesamtergebnis auch heute nicht für den ersten Zähler in dieser Saison. Schade.

Noch ein Sieg zum Saisonabschluss:   BCB 1 - 1. PBC Neumünster 2   8:4

11.04.2010. Nach dem 7:5-Erfolg gestern gegen unsere "Zweite" konnten wir auch die Sonntagspartie dieses Wochenendes siegreich gestalten: Gegen die 2. Mannschaft des 1. PBC Neumünster gelang uns ein 8:4 und damit eine erfolgreiche Revanche für die Hinspielniederlage Anfang Februar. Die Gäste, die mit Carolin Annuschat, Guido Schneemann und Oliver Neumann antraten, verpassen durch diese Niederlage die Landesligameisterschaft und damit den Aufstieg in die Oberliga denkbar knapp um einen Punkt.

Wie in allen Spielen dieser Saison lautete unsere Besetzung Bernd Frankmeier, Steffen Kondziella und Michael Gardt. Im ersten Durchgang zog Steffen gegen Oliver, der die Frames jeweils im Endspiel auf die Farben klar machte, mit 0:2 den Kürzeren. Bernd gewann in einer wahren Nervenschlacht gegen Guido mit 2:0 und auch ich konnte, im ersten Frame etwas glücklich, Carolin mit 2:0 besiegen. 4:2 zur Halbzeit, so konnte es aus unserer Sicht gerne weiter gehen.

Und so ging es weiter. Auch die Partien vier bis sechs brachten ein 4:2 für uns. Steffen bezwang Carolin mit 2:0, Bernd gegen Oliver und ich gegen Guido gewannen jeweils den ersten und verloren den zweiten Frame. 8:4 insgesamt. Trotzdem sehr knapp, denn unsere Gäste verloren drei Frames erst auf Schwarz, das zur Meisterschaft benötigte 6:6 wäre für Neumünster mit etwas Glück durchaus drin gewesen. Aber so ist das halt im Sport, manchmal entscheiden Millimeter über Erfolg oder Mißerfolg (...einer ganzen Saison). Unser Glückwunsch geht an den SC Hamburg 3, der damit diese Landesligasaison als Sieger beendet.

Knapper Sieg für die "Erste":   BCB 2 - BCB 1   5:7

10.04.2010. Am heutigen frühen Nachmittag kam es in der Snooker Landesliga zum vereinsinternen Duell BCB 2 - BCB 1. Aufgrund von Personalproblemen sprangen für den BCB 2 Stefan Braun und Reinhard Sudmann ein, der dritte Akteur war "Stammspieler" Willy Johannsen. BCB 1 wie gewohnt mit Bernd Frankmeier, Steffen Kondziella und mir.

Bernd gegen Willy und Steffen gegen Reinhard konnten ihre Partien jeweils mit 2:0 gewinnen. Ich selbst war gegen Stefan jedoch ohne reelle Chance. Mit einer 30 und einer 32 machte er relativ zügig den ersten Frame klar und auch im zweiten gab es für mich am Ende nicht viel zu holen, auch wenn es da schon knapper war.

Somit starteten wir mit einer 4:2-Führung in den zweiten Durchgang. Steffen stellte die Weichen für uns endgültig auf Sieg, als er gegen Stefan trotz dessen 20 den ersten Frame gewann. Den zweiten sicherte sich Stefan, damit 1:1 zwischen den beiden. Da ich parallel gegen Willy mit 2:0 die Oberhand behielt war Bernds 0:2 gegen Reinhard aus Sicht der "Ersten" letztlich nicht weiter tragisch, 7:5 gewonnen.

Zum Saisonabschluss reist die zweite Mannschaft am morgigen Sonntag zum SC Hamburg 4, wir empfangen zeitgleich den 1. PBC Neumünster 2.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok