Andrea rockt Bad Wildungen

Andrea gewinnt ihre Gruppe und kämpft am Samstag um 10 Uhr im Viertelfinale um den Einzug ins Halbfinale.

Viertelfinale Spielerinnen Endstand Status
10.00 Uhr
Samstag
  Andrea Jonasson - Stefanie Müller
0:2  
Frame 1 25 : 37 0:1
Frame 2 12 : 57 0:1
Frame 3   :    

Andrea goes Bad Wildungen

Andrea wird ihre Diziplin Snooker am Freitag (21.10. - Gruppenphase) und am Samstag (22.10. - KO-Runde) austragen. Wir werden versuchen, einen zeitnahen Ticker zu schreiben, um euch zu informieren, da einige Vereinsmitglieder Andrea als BCB-Fanclub zur Unterstützung Vorort begleiten.
Folgende Begegnungen sind während der Gruppenphase angesetzt:

 Gruppe C Spielerinnen Endstand Status
11.30 Uhr
Freitag
  Andrea Jonasson - Monika Meister  2:1  
Frame 1 33 : 47 0:1
Frame 2 (Break 21)  51 : 17 1:0
Frame 3 48 : 27  1:0
 
13.00 Uhr
Freitag
  Andrea Jonasson - Anne Hirsch  1:2  
Frame 1 62 : 40 1:0
Frame 2 5 : 57 0:1
Frame 3 43  : 55  0:1
 
17.30 Uhr
Freitag
  Andrea Jonasson - Christiane Mommert  2:1  
Frame 1 24 : 55 0:1
Frame 2 68 : 24 1:0
Frame 3   :  Aufgabe Mommert 1:0

Unsere Partner

 

Finanzierung | Investment | Absicherung 
Eine unabhängige Produktauswahl in den Bereichen Finanzierung, Investment und Absicherung ist für uns selbstverständlich. Gerne erarbeiten wir mit Ihnen ein individuelles Finanzkonzept auf Augenhöhe. Unser tägliches Ziel ist eine langfristige Zusammenarbeit und die Erfüllung Ihrer Ziele und Wünsche. Wir beraten unsere Kunden genauso wie wir uns selbst beraten würden, testen Sie uns gerne.
   

Wir sind Ihre Netzwerk-Admins – wir kümmern uns schnell und unkompliziert, damit ihr Netzwerk das tut, was es soll: Funktionieren!

Im norddeutschen Raum bieten wir Ihnen professionellen Service für Ihre IT-Systeme. Unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit den gängigen Betriebssystemen wie Microsoft Windows und Mac OS bieten Ihnen bei Ihren Server-Umgebungen, Arbeitsplätzen und Peripheriegeräten die Sicherheit, die Sie benötigen, um kompetent versorgt zu sein. Der Umgang mit Virtualisierungssoftware wie Hyper-V und VMware gehört selbstverständlich zu unserem “täglich Brot”. Natürlich beraten wir Sie auch gerne bei Fragen zu Datensicherheit und -sicherung. Durch verschiedenste Kooperationen mit unseren Partnern sind Sie in allen Fragen zu Ihrer IT-Umgebung in den besten Händen. Ob persönlich vor Ort oder per Fernwartung – schnelle Reaktionszeit gehört zu unseren Stärken. Die reibungslose Funktion Ihrer IT-Systeme ist unser vorrangiger Anspruch.

   

Janina Klosek 
Billardservice Hamburg

Wir sind Ihr kompetenter Partner rund um den Bereich der Billardtische.
Unsere langjährige Erfahrung spiegelt sich in der Zufriedenheit unserer Kunden wieder. Werden Sie doch auch unser Kunde um sich selbst davon zu überzeugen.

   
Freiraum24 freiraum24 ist das erstes Selfstorage-Center in Lübeck und seit Herbst 2010 ansässig.
Der Sitz der Unternehmung liegt in unmittelbarer Nähe zur A1/A20 Abfahrt Moisling nur wenige Meter vom CITI-PARK entfernt.
Unsere Aufgabe umfaßt die sichere, trockene und saubere Lagermöglichkeit von Waren und Gegenständen für Privat und Gewerbe. Wir stehen für eine kundenorientierte, sachkundige und sichere Lagerung von Waren und Gegenständen in uneinsehbaren Stauräumen unterschiedlicher Größe ein. Die stets höchsten Qualitätsansprüche in Sicherheit und Sauberkeit werden Sie in jeglicher Weise überzeugen.
   
Werbegrafik & Design - Angelika Keck Werbung: Printmedien, Webdesign, Raumgestaltung, Fotobearbeitung, Angebote 
Kunst: über meine Arbeit, Aktivitäten, zur Galerie, Auftragsmalerei, Turmmaler
Malkurse: Malkurse, Malstunden mobil, Impressionen, Aktionen

PBV Queue Wandsbek 2 - BC Break Lübeck   6:2

10.10.2010. Auch nach dem 4. Spieltag ist unsere Pool-Mannschaft weiter ohne Saisonsieg. Beim PBV Queue Wandsbek 2 blieb das Team um Olav Ehlers, Dieter Michel, Oliver Blanck und Kai Konrad im Grunde ohne Chance. Lediglich Oliver gewann seine beiden Partien (7:3 im 10-Ball gegen Olaf Nagel und 8:5 im 9-Ball gegen den selben Gegner). Mit Ausnahme von Dieters knappem 5:6 im 8-Ball gegen Frank Facklam fielen alle weiteren Niederlagen ziemlich deutlich aus.

Verdientes Ergebnis also. Momentan ist irgendwie der Wurm drin !

SC Hamburg 4 - BC Break Lübeck 3   6:12

10.10.2010. Die dritte Snookermannschaft des BC Break holte am 2. Spieltag ihren ersten Saisonsieg. Bei der vierten Vertretung des SC Hamburg gewann das Team mit Djan Kondziella, Sascha von Rolbeck und Reinhard Sudmann mit 12:6. Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang (Zwischenstand 3:3) fiel die Entscheidung in dieser Partie im zweiten Abschnitt, als unsere Jungs alle sechs Frames gewinnen konnten. Der dritte Durchgang endete wiederum mit 3:3, so dass der Sieg unterm Strich nie wirklich in Gefahr war.

Die beste Tagesbilanz erzielte Djan mit 6:0 Frames (jeweils 2:0 gegen Michael Büsching, Heino Glax und Lars Harms). Sascha kam auf deren 4:2 (jeweils 1:1 gegen Lars Harms und Jan Sturm, 2:0 gegen Michael Büsching), Reinhard aufgrund vieler knapp verlorener Frames leider nur auf 2:4 (jeweils 0:2 gegen Heino Glax und Michael Büsching, aber 2:0 gegen Lars Harms).

Glückwunsch an die "Dritte".

"Zweite" schlägt die "Erste": BC Break Lübeck 1 - BC Break Lübeck 2   8:10

10.10.2010. Vereinsinternes Derby im BreakHouse. Heute Nachmittag kam es in der Snooker Verbandsliga zur Partie BCB 1 (Bernd Frankmeier, Andrea Jonasson und Stefan Braun) gegen BCB 2 (Peter Trapp, Steffen Kondziella und ich).

Es kam zu vielen spannenden und zum Teil sehr knappen Frames. Bezeichnenderweise fiel die Entscheidung in der letzten noch laufenden Partie auf die letzte Schwarze. Da Steffen gegen Andrea lochte und sich damit ein 1:1 sicherte, ergab sich ein Gesamtergebnis von 10:8 für BCB 2.

Nach dem ersten Durchgang stand es 3:3 (Andrea - Peter 2:0, Stefan - Steffen 1:1, Bernd - mich 0:2), nach dem zweiten Durchgang 6:6 (Andrea - mich 0:2, Stefan - Peter 2:0, Bernd - Steffen 1:1). Da abschließend Peter gegen Bernd mit 2:0 gewann und auch ich beim 1:1 gegen Stefan einen Frame holte, kam es letztendlich auf die Partie Andrea gegen Steffen an (Ergebnis siehe oben).

Insgesamt also das bessere Ende für uns. Aber alles in allem eine knappe Angelegenheit, das Endergebnis hätte durchaus auch anders herum lauten können.

Ganz knappe Geschichte: BC Break Lübeck 4 - PBC The Gamblers Itzehoe 2   8:10

09.10.2010. Im BreakHouse startete heute auch die 4. BCB-Mannschaft in der Besetzung Willy Johannsen, Steffen Sammann und René Radßat in die die Snooker Verbandsligasaison. Dabei kam es zum Aufeinandertreffen mit der 2. Mannschaft aus Itzehoe.

Die Gamblers kamen in der Besetzung Steven Hewison, Sven Bischof und Jörn Grisard nach Lübeck. Insgesamt entwickelte sich ein spannender Wettkampf. Waren die Partien im ersten Durchgang noch recht eindeutig (Willy - Steven 0:2, Steffen - Sven 0:2 und René - Jörn 2:0), so kam es in Runde zwei zu einem engen Frame nach dem anderen. Alle drei Partien endeten Unentschieden (Willy - Sven, Steffen - Jörn und René - Steven), wobei die beiden letztgenannten in ihrer Partie mit einem 21-er Break (Steven) und einer 22 (René) glänzten, beide Frames wurden übrigens erst auf Schwarz entschieden.

Durchgang drei musste die Entscheidung bringen. René gewann beide Frames gegen Sven (den ersten etwas glücklich, da sein Gegner die vorentscheidende Pink, die schon im Tascheneinlauf lag, doch noch verschoss), Steffen verlor gegen Steven 0:2. Um im Gesamtergebnis ein Unentschieden zu erreichen, hätte Willy somit einen Sieg gegen Jörn benötigt, schaffte aber leider nur ein 1:1. Besonders tragisch dabei: Im verlorenen Frame kam es zur Respotted Black und Willy versenkte die Weiße...  :-(

Der Mannschaftsführer war trotzdem zufrieden. "Letzte Saison waren wir für alle anderen Mannschaften automatisch ein Punktelieferant, diese Saison wird das anders. René sei Dank". In der Tat zeigte René in seinem ersten Punktspiel eine überzeugende Leistung.

BC Break Lübeck - BC Queue Hamburg 4   4:4

09.10.2010. Am 3. Spieltag der Pool Verbandsliga empfing unser Team den BC Queue Hamburg 4. Aufgrund einer schwachen 1. Halbzeit verschenkten unsere Jungs einen möglichen Sieg, am Ende reichte es jedoch noch zur Punkteteilung.

In Durchgang eins gelang nur Olav ein Sieg, im 8-Ball bezwang er Jens Wein mit 6:1. Dieter (82:100 im 14/1 gegen Thorsten Hundertmark), Oliver (5:8 trotz zwischenzeitlicher 4:1-Führung im 9-Ball gegen Ulrich Reinhold) und Stefan (4:7 trotz anfänglicher 3:0-Führung im 10-Ball gegen Michael Lüders) mussten sich allesamt geschlagen geben. In der 2. Halbzeit dann umgekehrte Vorzeichen: Olav diesmal mit einer unglücklichen Niederlage (6:7 im 10-Ball gegen Ulrich), dafür aber die drei Mannschaftskameraden jeweils mit Siegen. Stefan nutzte bei seiner 9-Ball-Partie fast jede sich bietende Chance und bezwang Thorsten mit 8:2, Dieter im 8-Ball mit einem sicheren 6:4 gegen Michael und schließlich Oliver mit einem verdienten 100:65 im 14/1 gegen Jens.

Am morgigen Sonntag geht's für die Mannschaft mit dem Gastspiel beim PBV Queue Wandsbek 2 weiter.

Auswärtssieg ! SC Hamburg 4 - BC Break Lübeck 2   7:11

09.10.2010. Am heutigen Nachmittag gelang uns zum Saisonauftakt ein 11:7-Auswärtserfolg bei der 4. Mannschaft des SC Hamburg. Peter Trapp, Steffen Kondziella und ich trafen auf Lars Harms, Jan Sturm und Christian Hadas.

Steffen unterlag zunächst zweimal unglücklich im Endspiel auf die Farben gegen Jan, Peter erreichte gegen Christian ein 1:1 und ich konnte mich gegen Lars relativ ungefährdet mit 2:0 durchsetzen. Im zweiten Durchgang gewann auch Steffen seine zwei Frames gegen Lars, Peter erreichte gegen Jan ein 1:1. Mein Duell mit Christian endete ebenfalls 1:1, wobei das wohl die kürzeste Partie des Tages war. Christian mit einer 21 im ersten Frame und meine 20 im zweiten Frame bedeuteten jeweils schnell eine Vorentscheidung.

Um als Sieger nach Hause zu fahren, mussten wir im drittten Durchgang noch drei der sechs Frames holen. Steffen machte den Anfang und trotzte Christian ein 1:1 ab. Auch mir gelang ein 1:1 gegen Jan. Peter schließlich "machte den Sack zu" und ließ dem für Lars eingewechselten Michael Büsching beim 2:0 nicht wirklich eine Chance.

BC Break Lübeck 1 - BC Break Lübeck 3   14:4

03.10.2010. Beim vorgezogenen Saisonauftakt der neuen Snooker-Verbandsligarunde schlug unsere 1. Mannschaft die dritte Vertretung deutlich und ungefährdet mit 14:4. Dabei waren von Beginn an die Grenzen klar abgesteckt, in den ersten beiden Durchgängen hieß es jeweils 5:1.

Für die 1. Mannschaft spielten neben Mannschaftsführer Bernd Frankmeier noch Andrea Jonasson und Stefan Braun, die 3. Mannschaft bestand aus Spielführer Djan Kondziella, Ralf Langenstück und Sascha von Rolbeck.

Andrea trennte sich von Ralf und Sascha jeweils mit 1:1, gegen Djan gelang ihr ein 2:0-Erfolg, beide Frames allerdings erst jeweils auf die letzten Farben. Stefan zeigte sich sehr wechselhaft, souveränen Frames folgten dann immer mal wieder etwas schwächere. 2:0 gegen Sascha und jeweils 1:1 gegen Ralf und gegen Djan lautete seine heutige Bilanz.

Einzig Bernd behielt mit insgesamt 6:0 Frames seine "weiße Weste". Djan und Ralf waren eher chancenlos, Sascha konnte seine gute Ausgangsposition im 2. Frame nicht nutzen und wurde zum Ende des Frames von seinem Gegner dafür bestraft...

Am nächsten Wochenende kommt es zum Doppelspieltag in der Verbandsliga, dann sind alle vier BCB-Teams im Einsatz.

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien

Spielbetrieb - Pool

Lübecker Doppelmeisterschaft 10-Ball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok