Nachbetrachtung

Montag, 10.09.2018

BCB 2. Der Start der zweiten Snookermannschaft in die Oberligasaison verlief leider nicht nach Wunsch, bei der 1. BU Flensburg gab es eine 2:4-Niederlage zum Saisonauftakt. Wie Paul in seinem ausführlichen Spielbericht bereits schilderte, fehlte in einigen entscheidenden Situationen ein klein wenig das Spielglück. Ein Unentschieden und damit ein Punkt wäre durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Nun gilt es, im ersten Heimspiel der Saison gegen den SC Hamburg 3 die ersten Punkte einzufahren.

Das vereinsinterne Verbandsligaderby BCB 3 gegen BCB 4 war schon zur Pause so gut wie entschieden: 3:0 führte da die "Vierte" bereits. Und auch im zweiten Durchgang ließ sich die Mannschaft, die ausschließlich aus Stefans besteht, die Butter nicht vom Brot nehmen. Lediglich Ziad gelang für die "Dritte" ein Sieg und damit der Ehrenpunkt zum 1:5 Endergebnis.

Der BCB 2 aus der Pool-Sparte hatte die zweite Mannschaft vom 1. BC Schwerin zu Gast. War im ersten Durchgang vor allem den Landesliga-Neulingen Sven und Rolf noch ein klein wenig die Nervosität anzumerken, so lief es im zweiten Durchgang ziemlich glatt für unsere Männer: Nach dem 2:2 zur Pause konnten alle unsere Spieler ihre Partien gewinnen und brachten damit zum Saisonauftakt ein souveränes 6:2 unter Dach und Fach. Gut gemacht.


Übersicht

Sa., 08.09.2018, 11:00 Snooker OL 1. BU Flensburg 1 - BC Break Lübeck 2
4 : 2
Ergebnisse
So., 09.09.2018, 11:00 Snooker VL BC Break Lübeck 3 - BC Break Lübeck 4 1 : 5
Ergebnisse
So., 09.09.2018, 13:00 Pool LL BC Break Lübeck 2 - 1. BC Schwerin 2
6 : 2
Ergebnisse

 

Vorschau

Nachbetrachtung

Montag, 03.09.2018

BCB 3. Dank einer makellosen ersten Hälfte mit einem Pausenstand von 4:0 und einem auch im 2. Durchgang sicheren Finn gewann unsere "Juniorenmannschaft" BCB 3 ihr Saisonauftaktspiel in Wesseln mit 5:3. Für die Bezirksligasaison war das für unsere Jungs schon mal ein vielversprechender Anfang.

BCB 4. Nicht ganz so erfolgreich verlief die Saisonpremiere leider für unsere Vierte. Allerdings: Trotz eines 2:6 hatten alle viel Spaß dabei. Spielführerin Andrea umschreibt den Spieltagsverlauf so:

Am Sonntag startete die 4. Mannschaft in ihr erstes Spiel der Saison. Was soll ich schreiben? Das Essen danach war super!
Unsere Azubine (Manu) startete im 9- Ball nach einem Zwischenstand von 1:4 mit einer tollen Aufholjagd. Endstand leider 5:7. Schätzllein (Petra) fand gut in ihr Spiel, zog aber leider den Kürzeren im 8- Ball (1:5) und 10-Ball (3:6). Dr. Grobi (Jörg) ist auf seinem Weg zu Mr. 100% bestens gestartet und hat uns souverän die 2 Spiele im 14/1 (50:36) und 8- Ball (5:0) geholt. Doc Braun (Stefan) durfte in der 2. Halbzeit anstelle von Manu ran und hatte mit gutem Spiel im 14/1 eine reale Chance. Sein Mitspieler leider auch (41:50). Captain Andrea möchte die erste Halbzeit lieber verdrängen, die zweite lief schon besser (10-Ball 2:6, 9- Ball 5:7).

Vielen Dank an die Zuschauer, das nette Team aus Wesseln, unseren Cheerleader Piero und unser Ehreneinhorn Willy für die tolle Unterstützung!!!
Teeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaaaaammmmmmmmmm!!!!!!!!!!!!


Übersicht

So., 02.09.2018, 13:00 Pool BL ABC Wesseln 1 - BC Break Lübeck 3 3 : 5 Ergebnisse
So., 02.09.2018, 13:00 Pool KL BC Break Lübeck 4 - ABC Wesseln 2 2 : 6 Ergebnisse

 

Vorschau

Der Pott bleibt in Lübeck!

in einem spannenden Match drehen unsere Mannen ein 0:2 in einen 4:2 Sieg gegen unsere Schweriner Freunde und verteidigen den Billconi-Cup aus dem Vorjahr.

v.l.: The Opa, Pieromante, The Runner, The MasterChief, The Beefmaker, The Brain

  • 5er Mannschaft: Lübeck - Schwerin 3:5
  • Michael Hohenschildt/Berk Özdek - Lars Dollenberg/Marcel Pukallus 2:5
  • Pierre Becker - Marc Trepte 5:4
  • Pierre Becker/Matthias Rück - Marc Trepte/Alex Siewert 5:3
  • Michael Hohenschildt - Torsten Sorge 5:3
  • Bastian Henkel/Matthias Rück - Marcel Pukallus/Torsten Sorge 5:2 

Non-Playing Kapitän:

  • Lübeck: Olav Ehlers
  • Schwerin: Diana Töpfer

25.08./26.08.2018. Am vergangenen Wochenende machten sich 13 Spieler und der Titelverteidiger Marc Trepte auf zur mittlerweile 6. Lübecker Snookermeisterschaft.

Wiedermal war das Turnier stark besetzt. Nach einem langen und anstrengenden Gruppen-Tag konnten sich Ronny Buchholz, Philip Utech, Bernd Frankmeier, Björn Rüsch, Alexander Siewert, Pierre Becker, Paul Liebstreich sowie der gesetzte Titelverteidiger für das Viertelfinale am Sonntag qualifizieren.

Viertelfinale:

  • Alexander Siewert - Pierre Becker 1:2
  • Björn Rüsch - Ronny Buchholz 2:1
  • Paul Liebstreich - Philip Utech 2:1
  • Marc Trepte - Bernd Frankmeier 2:0

Halbfinale:

  • Marc Trepte - Paul Liebstreich 2:0
  • Pierre Becker - Björn Rüsch 2:0

Bis dato waren die Break in der mehrzahl 30ger, 40ger und 50ger. Alle dachten, das ist nicht wirklich zu toppen: da hatte aber aller die Rechnung ohne die beiden Finalisten gemacht.

Finale:

  • Marc Trepte - Pierre Becker 2:1
    • 1. Frame: Sehr gutes Save- und Breakspiel mit HighBreak von Marc mit 53.
    • 2. Frame: Saves hin und her, eins zwei Pots, aber dann eine durchgekämpfte 88 (Turiner-HighBreak!!)) von Pierre - genial
    • 3. Frame: Einige Saves und mehrere kleine Breaks von Marc.

Dies war mit Abstand das beste Finale der Lübecker Snookermeisterschaften, welches Marc Trepte die Titelverteidigung brachte.

Herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, besonders an die Turnierleitung Willy Johannsen und die Tresenkräfte Sven Hummel, Wolfgang Schütze, Manuela Mannhaupt, Paul Dieder-Joachim und Uta Joachim, ohne die dieses Turnier hätte nicht stattfinden können.

Pool:

07.07.2018: 1. Pierre Becker, 2. Sebastian Fittke, 3. Olav Ehlers + Michael Hohenschildt

Pool Beginners:

01.07.2018: 1. Finn Böge, 2. Stefan Schult, 3. Stefan Braun + Petra Schätzl

Snooker:

01.07.2018: 1. Marc Trepte, 2. Pierre Becker, 3. Michael Hohenschildt + Joachim Hohenschildt

Finn gewinnt Finalturnier!

Spieler haben am Samstag, den 23. Juni die Reise zum Finale des diesjährigen Jugendcups angetreten. Gastgeber war der BC Queue Hamburg. Mit sportlichem Ehrgeiz bewaffnet und immer die begehrten Preise im Blick starteten wir in die Gruppenphase.

Die Auslosung meinte es diesmal nicht gut und steckte Fynn Engel, Finn Böge, Fabian und Timo gemeinsam in Gruppe A. Dazu kam noch der arme Freddy, der es mit den Topfavoriten aufnehmen musste. Schon das erste Spiel zwischen Finn Böge und Fabian wurde spannend und endete mit einem knappen 6:4 für Fabian. Parallel sicherte sich Fynn Engel gegen Freddy den ersten Punkt. Das Spiel zwischen Fynn Engel und Finn Böge verlief einseitiger als erwartet. Fynn Engel kam so gar nicht ins Spiel und Finn Böge wusste, dass er jetzt Gas geben musste und genau das tat er auch. Am Ende siegte Finn Böge mit 6:1. Parallel gewann auch Timo gegen Freddy. In der dritten Runde trafen Fabian und Timo aufeinander. Die Partie wurde erwartungsgemäß knapp, mit dem besseren Ende für Fabian. Auch Finn Böge konnte gegen Neuling Freddy gewinnen. In der nächsten Runde bekam es Timo mit Fynn Engel zu tun. Doch auch hier fand Fynn Engel nicht zu seiner gewohnten Form und Timo spielte sich zum 6:2 Sieg. Fabian gewann ebenfalls gegen Freddy. Allerdings muss man an diesem Punkt erwähnen, dass Neuling Freddy sich in jedem Spiel aus eigener Kraft Punkte gegen die „alten Hasen“ sichern konnte. Wir werden in Zukunft bestimmt noch viel von ihm hören. Die letzte Runde sollte den Ausgang in der Gruppe entscheiden – spannender geht es gar nicht. Fabian war schon sicher weiter, Fynn Engel schon raus. Am Ende ging die Partie 6:2 für Fabian aus. Fabian wurde damit sicher Gruppenerster. Das Spiel zwischen Timo und Finn Böge war das entscheidende. Das konnte Finn Böge sich mit 6:3 holen und zog damit genau wie Fabian ins Halbfinale ein.

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien

Spielbetrieb - Pool

Lübecker Doppelmeisterschaft 10-Ball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok